FIFA-Fairplay-Kodex


Der FIFA-Fairplay-Kodex umfasst alle sportlichen, moralischen und ethischen Prinzipien, für die die FIFA
seit je einsteht und für die sie sich auch in Zukunft ungeachtet jeglicher Druckversuche einsetzen wird.
Die zehn goldenen Regeln als Credo der FIFA stärkendie Verbundenheit und die Zusammenarbeit
zwischen den Mitgliedern der weltweiten Fussballfamilie.


1. Spiele fair
Ein Sieg ist wertlos, wenn er nicht ehrlich und fair zustande gekommen ist. Betrügen ist einfach, aber
unbefriedigend. Fair zu spielen, bedingt Mut und Charakterstärke, macht aber Spass. Fairplay lohnt sich
immer, selbst bei einer Niederlage. Fairplay bringtAnerkennung, Betrügen nur Schande. Vergiss nie:
Fussball ist nur ein Spiel, das ohne Fairness, wie jedes andere Spiel auch, sinnlos ist.


2. Spiele, um zu gewinnen, und akzeptiere eine Niederlage mit Würde
Der Sieg ist das Ziel eines jeden Spiels. Verliere niemals absichtlich, da das einem Betrug gegenüber
dem Gegner, den Zuschauern und dir selbst gleichkommt. Gib niemals auf, mag der Gegner auch stärker
sein. Lass niemals nach, mag der Gegner auch schwächer sein. Kämpfe bis zum Schluss, denn alles
andere ist eine Beleidigung für den Gegner. Niemandgewinnt immer. Manchmal gewinnst du, manchmal
verlierst du. Lerne, ehrenvoll zu verlieren. Suche keine Ausflüchte, denn die wahren Ursachen einer
Niederlage lassen sich nie leugnen. Gratuliere den Siegern mit Würde. Mach weder dem Schiedsrichter
noch jemand anderem Vorwürfe. Versuche stattdessen,es das nächste Mal besser zu machen. Gute
Verlierer verdienen Respekt, im Gegensatz zu schlechten Siegern.


3. Halte dich an die Spielregeln
Jedes Spiel braucht Regeln, soll ein Chaos vermieden werden. Die Fussballregeln sind einfach und leicht
zu lernen. Lerne sie, und du wirst das Spiel besserverstehen und so zu einem besseren Spieler. Halte die
Regeln aber nicht nur ein, sondern folge auch ihremCredo. Dann wird das Spiel nicht nur dir und deinen
Mitspielern, sondern auch den Zuschauern mehr Freude bereiten.


4. Respektiere Gegner, Mitspieler, Schiedsrichter, Offizielle und Zuschauer
Fairplay heisst Respekt, der untrennbar mit dem Fussball verbunden ist. Ohne Gegner gibt es kein Spiel.
Wie alle anderen auch hat er das Recht, respektiertzu werden. Mitspieler sind Kollegen. Bilde ein Team,
in dem alle gleichberechtigt sind. Die Schiedsrichter sorgen für Disziplin und Fairness. Akzeptiere ihre
Entscheide, und unterstütze sie, damit alle mehr Spass am Spiel haben. Offizielle sind Teil des Spielsund
verdienen Respekt. Die Zuschauer sorgen für Stimmung. Sie wollen ein faires Spiel, müssen sich selbst
aber ebenso fair und respektvoll verhalten.


5. Fördere die Interessen des Fussballs
Fussball ist das beliebteste Spiel der Welt, das seine Einzigartigkeit nur mit der Unterstützung aller
bewahren kann. Stelle die Interessen des Fussballs über deine eigenen. Bedenke, wie dein Handeln das
Ansehen des Spiels beeinflussen kann. Sprich über die schönen Seiten des Fussballs. Ermuntere andere,
fair zuzuschauen und zu spielen, und hilf ihnen, amFussball ebenso viel Spass zu haben wie du. Sei ein
Botschafter des Fussballs.


6. Ehre jene, die die Interessen des Fussballs verteidigen
Das hohe Ansehen des Fussballs gründet auf der Ehrlichkeit und Fairness der überwältigenden Mehrheit
seiner Fans. Bestimmte Leistungen verdienen unsere besondere Anerkennung und Aufmerksamkeit,
damit sie Schule machen. Hilf dem Fussball, indem du über herausragende Verdienste sprichst.


7. Lehne Korruption, Drogen, Rassismus, Gewalt, Wettspiele und andere Gefahren für unseren
Sport ab
Die enorme Popularität des Fussballs bietet Angriffsflächen. Nimm dich in Acht vor Personen, die dich
zum Betrug oder Drogenkonsum verführen wollen. Drogen haben im Fussball, in jedem anderen Sport
und in unserer Gesellschaft keinen Platz. Sag Nein zu Drogen. Hilf dabei, Rassismus und Heuchelei aus
dem Fussball zu verbannen. Behandle alle Spieler und alle anderen gleich, ungeachtet ihrer Religion,
ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts oder ihrer nationalen Herkunft. Sag Nein zu Wetten auf Spiele, an
denen du teilnimmst, weil sie deine Leistung beeinträchtigen und einen Interessenkonflikt zumindest
vermuten lassen. Zeige, dass der Fussball keine Gewalt will, auch nicht von den eigenen Fans. Fussball
ist Sport, und Sport ist friedlich.


8. Hilf anderen, negativen Einflüssen zu widerstehen
Vielleicht weisst du von Mitspielern oder anderen, die zu Betrügereien oder einem anderen Fehlverhalten
verleitet werden könnten. Sie brauchen deine Hilfe.Zögere nicht, ihnen beizustehen. Gib ihnen Kraft zu
widerstehen. Erinnere sie an ihre Verpflichtung gegenüber ihren Mitspielern und dem Image des
Fussballs. Bilde einen Abwehrriegel, so wie auf demSpielfeld.


9. Verurteile jene, die versuchen, unserem Sport zuschaden
Zögere nicht, gegen jeden, von dem du sicher bist, dass er andere zu Betrügereien oder einem anderen
Fehlverhalten anstiftet, vorzugehen. Solche Leute müssen entlarvt und ausgeschlossen werden, bevor sie
Schaden anrichten können. Wer schweigt, macht sich mitschuldig. Sage aber nicht einfach nur Nein,
sondern prangere diese fehlgeleiteten Menschen an, die Schande über unseren Sport bringen, bevor
jemand ihren Lockrufen erliegt.


10. Nutze den Fussball, um die Welt zu verbessern
Mit der unglaublichen Kraft des Fussballs lässt sich die Welt verbessern. Nutze den Fussball, um Frieden,
Gleichberechtigung, Gesundheit und Bildung zu fördern. Verbessere den Fussball, trag ihn in die Welt
hinaus, und du wirst die Welt verbessern.