Kommentar zur Presse aus Holland

Nachdem sehr harten Spiel gegen RKSV Halsteren aus Holland  waren unsere Jungs einige Erfahrungen in Punkto Zweikampf und einige Blesuren reicher.

Doch die Mannschaft lernte schnell dazu.

Nach einen normal geführten Match gegen Bulgarien ging es wieder gegen eine Mannschaft aus Holland, den AZSV.

In der Anfangsphase wurde Jahn so rüde gefoult das der mehr als schwache Schiedsrichter, der fast alles durchgehen ließ nicht umher kam den Gegner eine gelbe Karte zu zeigen.

(Die Flugbahn und die Rolle von Jahn hätten jeden Punkterichter bei einem Turnerfest abverlangt eine 10 zu zeigen.)

Ein klares Foul an uns im gegnerrischen Strafraum wurde nicht gepfiffen.Beide Mannschaften steckten nicht zurück im überharten

Zweikampfverhalten und der Schiedsrichter schaute nur zu.

Verständlich das die gegnerrische Mannschaft sich aus den Spiel zurückzog und einen Spielabbruch kurz vor Spielende durchführte in dem sie den Platz verließen.

Sicherlich ein sehr hart geführtes Spiel von beiden Seiten auch auf Grund der schwachen Schiedsrichterleistung.

Aber gerade nach dem gegenseitigen Respekt Füreinander nach dem Spiel, sollte man nicht von Krieg, Schlacht und Bösartigkeiten sprechen.

 

Presse aus Holland vom AZSV zum Turnierspiel in Belgien

In guter Stimmung gingen wir in den Krieg gegen Gelsenkirchen. Letztes Spiel, come on guys, pop! Das wäre es buchstäblich knallen, könnten wir nicht im Voraus wissen. Beide Teams sehr fanatisch, Gelsenkirchen bei 1-0 kommt, konnten wir die Bindung laufen punkten. Hier und da eine Verletzung zunehmend melden. Seine tackle uns hart, wir tun es. Und das ist, wie es immer schlechter geht. Es gibt jedoch ein Schiedsrichter auf dem Feld, aber wir alles. Er pfeift nichts für ungut, so dass die Jungs auf dem Feld sind zunehmend frustriert. Albert versucht zu bewahren. Coolly ruht in seinem Team Bis zu diesem Zeitpunkt, dass ein deutscher Fußball harte Landung auf dem Oberschenkel von Rik. Wieder einmal der Schiedsrichter sagt, es ist so schlimm (während Rik laute Jammern auf dem Boden liegend), schnappt etwas auf Albert. Er stürzt das Feld und für eine Erklärung zu bitten, den Schiedsrichter. Wer sagt, dass es ist, und sah das anders (seltsam, dass Kumpel 39 mit 6 Stollen in den Oberschenkel von Rik, könnte man fast lesen Sie die Marke Fußball am Bein). Er ist nicht zu bringen. Zur Vernunft Sie sollten immer Respekt für die Schiedsrichter, aber Respekt wird von zwei Seiten kommen. Dieser Mann einfach alles verlassen und schaut aus dem Mittelkreis (ja alle, war er nicht), wie Jungen zusammen zunehmend bösartigen Hit auf dem Feld. Und nicht eingreifen? Dann ist es schwer, Respekt für den Schiedsrichter, der noch hätte besser und das Spiel führen sollte wissen, wie er ist, um Verstöße zu bestrafen. Als Albert die Maßnahme ist nun vollständig gefüllt, und er fasst D2 der Feld-er weigert sich unter diesen Bedingungen weiterhin Fußball zu spielen. Am Samstag haben wir einen Zermürbungskrieg hatte, heute hatten wir die Schlacht. Gelsenkirchen hat volles Verständnis für die Entscheidung, und sie erhalten auch die Jungs aus dem Feld, der Schiedsrichter beschämt hinter. Murren und weinen Einzahlung die echte Männer von D2 auf den Boden an der Seitenlinie, legte vorliegenden Eltern alle Hände an Deck, um die Dinge ein wenig zu besänftigen. Wenn Albert sich selbst hinzugefügt wird, ruft er alle gleich mit ihnen für eine Gruppendiskussion.

Darin erklärt er, warum er den Wettbewerb hat aufgehört. Tempers bald wieder zur Ruhe, es ist ein Chat mit Gelsenkirchen, und es gibt eine überraschende Wendung. Gelsenkirchen und AZSV schüttelten sich die Hände und applaudierten einander. Wir bekommen eine Visitenkarte in der Hand hielt, um zu fragen, ob wir Fußbälle könnte bitte einmal gegeneinander, da sie waren sehr zufrieden mit unserer fußballerischen Fähigkeiten beeindruckt. Das ist eine gute Nachricht und eine Medaille reicher fahren wir zurück nach Hohen Rielen.

Saison 2011/2012

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinrunde/Gr.5

 

 

 

 

 

 

 

 

Kader 12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Platz

Sp.

G

U

V

Tore

Dif.

Punkte

 

 

5 von 9

8

3

2

3

14:17

-3

11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieg:

 

2:0 gegen Victoria Resse

 

 

 

 

Sieg:

 

1:0 in Sus Beckhausen, Super Tor von Domme

 

 

Sieg:

 

3:1 gegen Rentfort,Mannschaft wird von Buer beim Spiel gefilmt.

 

Unentschieden:

3:3 in Etus Bismark, 3xTimo, 2:0 geführt, Jan mußte in Halbzeit nach Schalke

 

 

Abwehr mußte umgestellt werden.

 

 

 

Unentschieden:

0:0 gegen Kirchhellen, Spiel hat nicht stattgefunden.

 

 

Verloren:

 

4:1 verloren in Teutonia Schalke, Domme wird ausfallend, Yannik verschießt

 

 

in letzter Minute Elfmeter, Timo kritisiert die Trainer wegen Elfmeterschütze.

 

 

Der gefoulte schießt nie selber.(Franz Beckenbauer)

 

 

Verloren:

 

5:1 gegen Buer,(wer ist Klaus Fischer) Zuschauer werden ermahnt.

 

 

 

Beste Saisonleistung.

 

 

 

 

Verloren:

 

4:3 in Tus Rotthausen, Schiri läßt 5mal Ecke wiederholen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Mit Hilfe von D1 Spielern (zu wenig Spieler, Torwartproblem) eine zufriedene Hinrunde und

         Aufstufung als Tabellenfünfter in Gruppe 3.

 

 

 

 

Saison 2011/2012

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückrunde/Gr.3

 

 

 

 

 

 

 

 

Kader 13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Platz

Sp.

G

U

V

Tore

Dif.

Punkte

 

 

9 von 12

11

2

2

7

12:21

-9

8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieg:

 

4:1 in Eintracht Gelsenkirchen, Super Start, Schiri nimmt falschen Bus.

Sieg:

 

4:1 in Adler Ellinghorst, Adler schießt erste Tor gegen uns,erste Spiel ohne D1

 

 

Spieler, schlechtestes Spiel der Saison.

 

 

Unentschieden:

1:1 gegen Schwarz Blau Gladbeck.Domme verschießt Elfmeter, Rückenlage.

Unentschieden:

1:1 in Yeg Hassel,sehr lautstarker Gästetrainer

 

 

Verloren:

 

2:0 gegen Westfalia 04

 

 

 

 

Verloren:

 

4:0 gegen Hassel, bis zur 40zigsten Minute 0:0,Abwehrschlacht

 

 

 

Gute Abwehrarbeit.

 

 

 

 

 

Verloren:

 

1:0 in Etus Bismark, die Doppel 5 wird erfunden, Spieler von Bismark wollen

 

 

ausgewechselt werden.Nach Abschlag sofort Gegentor weil alles in

 

 

 

Vorwärtsbewegung.

 

 

 

 

Verloren:

 

2:0 gegen Eintracht Erle, bis zur 40zigsten Minute 0:0,Abwehrschlacht

 

 

Beste Saisonleistung gegen Tabellenführer, Gegner am Verzweifeln.

Verloren:

 

3:0 in Victoria Resse, Torwart kommt zu weit raus,Freistoßtor,2xTorwartfehler

Verloren:

 

2:1 in Bülse, gegen 2001 und 2002er, nicht mit anzusehen.

 

Verloren:

 

3:1 gegen Teutonia Schalke, nicht mit anzusehen, Eigentor von Jahn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit:Die letzten 7 Spiele wurden ohne D1 Spieler bestritten, davon 6 verloren und der Sieg

       gegen Adler war die schlechteste Saisonleistung.

 

 

 

       Die besten Spiele waren Niederlagen.Eine Mannschaft die gut verteidigen kann, wenn sie

       gefordert wird aber nicht in der Lage ist das Spiel selbst zu machen.

 

 

 

Natha
Natha

Nathalie

Mach weiter so , immer auf Ballhöhe und und immer mit den richtigen Pfiff!!

Herzlichen Glückwunsch zum Achtzehnten liebe "Natha" von Unserem Trainer!!